Apparative Kosmetik

Kosmetischer Ultraschall

Man hört ihn nicht, man sieht ihn nicht. Und trotzdem hat Ultraschall eine enorme Wirkung auf unsere Haut.

Bekannt ist Ultraschall vorallem aus dem Bereich der Medizin, wo er als bildgebendes Verfahren in der Diagnostik Anwendung findet. Ebenso verwendet die Physiotherapie Ultraschall, um Verspannungen zu lösen, Schmerzen zu lindern und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen.

 

Kaum eine apparative Anwendung ist so vielseitig wie Ultraschall, was ihn für kosmetische Zwecke sehr interessant macht. Dank seiner verschiedenen Wellenlängen ist der kosmetische Ultraschall in fast allen kosmetischen Behandlungen flexibel einsetzbar, z. B.:

 

  • zur sanften Tiefenreinigung,
  • zur wirkungsvollen Mikromassage,
  • zum effektiven Einschleußen von Wirkstoffen sowie
  • zur postitiven Beeinflussung wichtiger Hautprozesse.

 

Dabei wirkt der kosmetische Ultraschall auf drei Ebenen: thermisch, mechanisch und chemisch. Das macht ihn für folgende Hautprobleme interessant:

 

  • unreine Haut mit Pickeln und Mitessern,
  • müde, fahle und schlaffe Haut,
  • Raucherhaut,
  • vorzeitig gealterte Haut mit Falten und Fältchen,
  • reife Haut,
  • erweiterte Gefäße, Hautrötungen,
  • Überpigmentierungen, Altersflecke,
  • Narben,
  • Muskelverspannungen.

 

Ajurvan Kosmetik arbeitet mit niederfrequentem und hochfrequentem Ultraschall im Bereich von 28 Khz bis 10 Mhz.