Apparative Kosmetik

Radiofrequenz-Microneedling

Radiofrequenz-Microneedling kombiniert zwei bewährte Methoden zu einer effektiven Behandlung: Microneedling und Radiofrequenz.

 

Elektromagnetische Wellen dringen mit Hilfe hauchfeiner Nadeln durch die obere Hautschicht bis zur Dermis (Lederhaut) vor und erzeugen Wärme. Und zwar genau dort, wo Kollagen- und Elastinfasern liegen, die für ein glattes, pralles Hautbild verantwortlich sind.

Die Erwärmung lässt Bindegewebsfasern in tieferen Hautschichten schrumpfen. Das Kollagen (unser natürlicher "Hautstraffer") wird dadurch zunächst zerstört, aber anschließend vom hauteigenen "Reparaturteam" wieder neu aufgebaut. 

 

Der Vorteil einer Radiofrequenz-Needling-Behandlung ist, dass sie - trotz oder gerade wegen der Nadeln - wesentlich hautschonender und effektiver ist als eine nicht-invasive Radiofrequen-Anwendung. Eventuell auftretende  Rötungen klingen innerhalb kürzester Zeit ab.

 

Auch hier ist das Ziel einer Behandlung die Neubildung von Kollagen und Elastin. Ein Staffungseffekt ist bei einem Radiofrequenz-Needling schon nach der ersten Behandlung sichtbar. Die volle Wirkung dieser Behandlung entfaltet sich aber erst nach 2 bis 3 Monaten, wenn ausreichend neues Kollagen und Elastin in der Haut aufgebaut sein wird.

 

Nicht nur im Anti-Aging-Bereich ist Radiofrequenz-Needling eine äußerst effektive Behandlungsmethode. Auch in der Behandlung von Narben - z. B.  Akne-Narben - sind hier sehr gute Erfolge zu verzeichnen. Nicht umsonst wird Radiofrequenz-Needling auch in der ästhetischen Medizin immer häufiger eingesetzt.

 

>>> mehr zum Thema Radiofreqzenz-Needling